Anfang Mai hat es viel geregnet und vorgezogene Eisheilige sorgten für Kälte. Am 8. Und 9. Mai haben wir 450 Tomaten und 500 Chili und Paprika gesetzt.

Nach dem Setzen haben unsere Mitglieder Dehnübungen gebraucht um sich wieder einzurenken.  Über einen BoboFarm Masseur wurde laut nachgedacht. 🙂

 

Unser CFO ( Cheaf Fense Officer ) nach getaner Arbeit!

 

 

Am 10. Mai in der Nacht zog ein neues Bienenvolk auf der BoboFarm ein. 


In der 2.  bis 4. Maiwoche gab es den kältesten, niederschlagsreichsten Mai seit 30 Jahren.  Reife Kirschen platzen ob des vielen Regens. 

Unsere Erdbeeren freuen sich schon auf etwas Sonne.

Heuer wurden die Edbeeren erst in der letzten Maiwoche reif.

Ende Mai konnten wir Holunderblüten- und Rosenblütensirup auf Vorrat für unsere Mitglieder einkochen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.