Die Heil- und Arzneipflanze!

Spitzwegerich und Breitwegerich sind essbar. Die jungen, vor der Blüte geernteten Blätter werden gründlich gewaschen und roh als Salat, zu Topfenspeisen oder gekocht als Gemüse und für Kräutersuppen verwendet.

Die Knospen schmecken nussig, lassen sich dämpfen oder kochen oder getrocknet Salaten, Müsli und Smoothies beigeben. Man kann sie aber auch roh von der Wiese essen.

Die Knospen beinhalten die Samen mit wertvollen Ölen gefüllt. Die äusseren Samenhäutchen quellen leicht auf und fördern die Verdauung. Der Samen kann wie Flohsamen (Indischer Wegerich) verwendet werden.

Über die vielen Anwendungsmöglichkeiten, koennt Ihr Euch im Netz schlau machen.

image

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.